Die Zusammenarbeit am Bau verbessern!

Building Information Modelling (BIM), 3-D Druck, virtuelle Realität und Algorithmen bis hin zur künstlichen Intelligenz: Das sind auch in der Baubranche die Themen der Stunde. Vor lauter Hype droht dabei in Vergessenheit zu geraten, dass der Bausektor, was systematisches Arbeiten betrifft, den meisten Branchen hinterherhinkt. Die Prozesse, die zum vollendeten Objekt führen, sind noch sehr traditionell. Bauen ist allerdings nur das eine; das andere ist die jahrzehntelange Betriebsphase eines Gebäudes bis hin zum Rückbau und der neuen Nutzung vom Grundstück.

Wer als Bauherr vom grossen Trend der Digitalisierung wirklich profitieren will, müsste die Zusammenarbeit von allen Beteiligten verbessern und zwar nicht nur in der Bauphase sondern über den gesamten Life Cycle hinweg. Und das sind viele. Beginnend vom Architekten über Zuliefere bis hin zur Hauswartung und Recycling Unternehmen. Dabei hat jeder seine eigenen unterschiedlichen Sichtweisen, die unbewusst wirken und aufeinanderprallen. Mit der Zeit bilden sich Fronten. Diese führen zu Spannungen und erschweren die Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Aus diesem «Teufelskreis», gibt es in der Regel nur einen Ausweg: Die Arbeit mit und an individuellen Sichtweisen, die weitestgehend unbewusst ihre Wirkung entfalten, die Wahrnehmung filtern sowie die Interpretation der Umwelt und das Handeln steuern.

Der wirksamste Weg führt über unseren Bauherren Vertreter Service. Hier erfahren Sie mehr darüber!