Jedes Mitglied der Institutsleitung trägt, was die Arbeit an Sichtweisen von Menschen betrifft, die Verantwortung für die Entwicklung von einem Anwendungsbereich, der in der Praxis relevant ist. Als Team führen sie gemeinsam die Geschäfte vom Life Institut.
With respect to the work on people’s viewpoints, every member of the Board is responsible for the development of an area of application that has real-world relevance. Together as a team they manage Life Institute’s business.

Hermann Ladner

Life Institut: Unser Team

Life Institute: Our team

Hermann Ladner
Dipl. Ing. (Graduate Engineer) and lic. oec. (Masters in Economics) from the University of St. Gallen
founder and Chairman of the Board of Life, the Ladner institute for endurance.

He combines scientific thinking with an understanding for management. For decades his focus, first and foremost, has been on working on the viewpoints of people in organizations. Inspired by his technological background, he makes use of the latest digital technology options. This enables him to unlock totally new areas of application and makes work on people’s viewpoints accessible to everyone, even medium-sized companies, teams, and families.

Within Life Institute, his role is that of General Manager, and his responsibility is the topic harness progress and transformations of organizations. The “future-shaping program” for companies was established under his leadership. This program allows companies to more quickly and comprehensively shape the future.

Through projects carried out in more than 100 companies and organizations around the world, he has developed a program to harness progress and shape the future together with an organization.

The future-shaping program combines a tried-and-true process with applications in therethinking.cloud. This involves all employees from the outset, minimizes the amount of time required, and makes the transformation easier, faster and cheaper than ever before. This is why his clients also often refer to him as a game changer.

Other activities

  • Trusted Advisor of the Diplomatic Council (UN registered)
  • Author
  • Conference speaker
  • Interim manager

Hermann Ladner
Dipl. Ing. et lic. oec. HSG
Gründer und Institutsleiter von Life, dem Ladner institute for endurance.

Er vereint naturwissenschaftliche Denkweisen mit einem fundierten betriebswirtschaftlichen Verständnis. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich an vorderster Front mit der Arbeit an Sichtweisen von Menschen in Organisationen. Inspiriert durch seinen technologischen Hintergrund nutzt er sämtliche Möglichkeiten, welche der Fortschritt mit sich bringt. Dadurch erschliesst er ganz neue Anwendungsgebiete und macht die Arbeit an Sichtweisen auch für die mittelständische Wirtschaft, Teams und sogar Familien erschwinglich.

Innerhalb von Life Institute übernimmt er den Vorsitz bei der Institutsleitung und ist für das Thema den Fortschritt nutzen und Unternehmenstransformation verantwortlich. Unter seiner Führung entstand das neue Zukunftsprogramm für Firmen «Gestalte die Zukunft!». Mit diesem können Unternehmen schneller und umfassender den Fortschritt nutzen und den anstehenden Wandel vollziehen.

Aus Praxisprojekten in mehr als 100 Unternehmen und Organisationen rund um den Globus hat er mit dem Life Institut ein Programm entwickelt, das den Fortschritt nutzt und mit einer Organisation die Zukunft gestaltet.

Das Programm «Gestalte die Zukunft!» kombiniert eine erprobte Vorgehensweise mit Applikationen in der rethinking.cloud. Dies ermöglicht bereits von Anfang an den Einbezug aller Mitarbeitenden, minimiert den Zeitaufwand und macht so die Transformation einfacher, schneller und kostengünstiger als je zuvor. Deshalb wird er von seinen Kunden auch häufig als Game Changer bezeichnet.

Weitere Tätigkeiten

  • Trusted Advisor of the Diplomatic Council (UN registered)
  • Buchautor
  • Sprecher auf Konferenzen
  • Interims Manager

Richard de Laat
Pharmacist, Master’s degree in Mathematics and Physics
Member of the Executive Board of Life, the Ladner institute for endurance.

He combines scientific thinking with a highly-developed, customer-centric approach. For decades now he has focused on all current change management concepts, methods and tools. He examines how to transform those impacted into participants in order to actually achieve the desired effect of a project or change.

Within Life Institute his role is that of CTO, and his responsibility is the topic alignment and engagement in projects. Under his leadership, the alignment process was established to accompany change inherent to projects. This process leads everyone to direct their focus at a project’s maximum possible impact and to fully commit to it.

Through working with numerous projects and changes in organizations, he has developed a process that measures and improves the alignment of project members and the engagement of those impacted by the project outcomes. Through this process, everyone forms a collective vision of what success means to them, and those impacted become participants.

Our alignment and engagement services combine a tried-and-true process with applications in the rethinking.cloud. This makes it possible to take repeated measurements of alignment and engagement, so that the change becomes measurable and predictable. As a rule, the derived measures to improve alignment and engagement result in an additional benefit that was originally not linked to the project. All those impacted embrace the change, without being motivated to do so. In this way, a much more significant effect is achieved with less work.

Other activities

  • OCM Manager
  • Project Manager
  • Video Producer
  • Digital Marketer

Richard de Laat
Apotheker, Master in Mathematik und Physik Mitglied der Institutsleitung von Life, dem Ladner institute for endurance AG.

Er vereint naturwissenschaftliche Denkweisen mit einer ausgeprägten Kundenorientierung. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit allen gängigen Change-Management Konzepten, Methoden und Werkzeugen. Dabei geht er der Frage nach, wie man aus Betroffenen Beteiligte macht und so die mit einem Projekt oder einer Veränderung angestrebte Wirkung tatsächlich realisiert.

Innerhalb von Life Institute agiert er als CTO und ist für das Thema Alignment und Engagement in Projekten verantwortlich. Unter seiner Führung entstand der Alignment Prozess zur Begleitung von Veränderungen, die Projekte mit sich bringen. Mit diesem richten alle ihren Blick auf die maximal mögliche Wirkung von einem Projekt und engagieren sich voll dafür.

Aus der Begleitung von unzähligen Projekten und Veränderungen in Organisationen, hat er ein Verfahren entwickelt, welches mit nur drei Fragen das Alignment der Beteiligten und mit nur zwei Fragen das Engagement der Betroffenen misst und verbessert. Damit definieren alle gemeinsam was für sie Erfolg bedeutet und aus Betroffenen werden Beteiligte.

Die Alignment und Engagement Services kombinieren eine erprobte Vorgehensweise mit Applikationen in der rethinking.cloud. Dies ermöglicht wiederkehrende Messungen vom Alignment und Engagement und macht den Veränderungsprozess mess- und kalkulierbar. Aus den daraus abgeleiteten Massnahmen zur Verbesserung vom Alignment und Engagement resultiert in der Regel ein Zusatznutzen, der ursprünglich nicht mit dem Projekt verknüpft wurde. Alle Betroffenen die Veränderungen mit ohne, dass sie extra motiviert werden müssten. So erzielt man mit weniger Aufwand eine ungleich grössere Wirkung.

Weitere Tätigkeiten

  • OCM Manager
  • Projekt Manager
  • Video Producer
  • Digital Marketer

Marcel Zuberbühler
lic. oec. Inform. (Masters in Computer Science) from the University of St. Gallen Member of the Executive Board of Life, the Ladner institute for endurance.

He combines a business management mindset and behavior with years of management experience, primarily in technological change and growth environments at the senior management and executive board level. For decades now his focus has been the viewpoints of people in the context of collaborations, and he examines how to unite individual interests with the common purpose.

Within Life Institute his role is that of HR manager, and his responsibility is the topic team performance in organizations. The process rethinking together in four steps was established under his leadership. This allows all team members to question their own thoughts, recognize their contributions to results and change their actions. In this way, teams eliminate latent conflict, make use of hidden opportunities, improve collaboration and increase performance.

Through developing numerous teams in diverse roles, from supervisors to coaches, he developed, with Life Institute, a process whereby, with just three questions in four steps, teams are supported in their development of a new work process that applies to all team members and to the team in question. As a rule, a team’s performance has been shown to improve in just three months.

The rethinking-us process combines a tried-and-true process with applications in the rethinking.cloud. It is easy to use, is supported by a community of like-minded people and allows you to access and experience viewpoints. In this way, people change their behavior, not because they have to, but because they want to.

Other activities

  • Interim manager
  • Project manager

Marcel Zuberbühler
lic. oec. inform. HSG
Mitglied der Institutsleitung von Life, dem Ladner institute for endurance AG.

Er vereint betriebswirtschaftliche Denk- und Handlungsweisen mit langjähriger Führungserfahrung in vornehmlich technologiegeprägten Veränderungs- und Wachstumsumfeldern auf Senior Management und Executive Board Stufe. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit der Zusammenarbeit von Menschen und geht der Frage nach, wie Einzelinteressen und der gemeinsame Zweck in Einklang gebracht werden können.

Innerhalb von Life Institute agiert er als HR Leiter und ist für das Thema Steigerung der Performance von regulären und virtuellen Teams verantwortlich. Unter seiner Führung entstand der Prozess: Gemeinsam in vier Schritten umdenken. Mit diesem hinterfragen alle Teammitglieder ihre eigenen Gedanken, erkennen ihren Beitrag zu den erzielten Resultaten und verändern ihr Handeln. So eliminieren Teams latente Konflikte, nutzen versteckte Möglichkeiten, verbessern die Zusammenarbeit und steigern die Performance.

Aus der Begleitung von unzähligen Teams in den unterschiedlichsten Rollen, vom Vorgesetzten bis zum Coach hat er mit dem Life Institute ein Verfahren entwickelt, welches mit nur drei Fragen in vier Phasen, Teams dabei unterstützt eine neue, für alle Teammitglieder und zum jeweiligen Team passende Arbeitsweise zu entwickeln. In der Regel verbessern damit Teams ihre Performance bereits nach drei Monaten nachweisbar

Der Umdenkprozess für Teams kombiniert eine erprobte Vorgehensweise mit Applikationen in der rethinking.cloud. Er besteht aus vier einfachen Phasen und macht Sichtweisen greifbar und erlebbar. So verändern Personen ihr Verhalten, nicht weil sie es müssen, sondern weil Sie es wollen.

Weitere Tätigkeiten

  • Interims Manager
  • Projektleiter

Ana Paula Ladner
Dipl. Biochem. (Graduate Biochemist)
Member of the Board of Life, the Ladner institute for endurance.

She combines scientific perseverance with South American joie de vivre. Her focus is the field of molecular biological links in the brain (neuroscience). For decades now, she has devoted her time to studying the viewpoints of people and examines how people resolve or avoid conflicts by broadening their viewpoints.

Within Life Institute, her role is that of CFO, and her responsibility is the topic the full potential of people. Under her leadership, the Rethinking process for people was established. This allows everyone to resolve latent conflicts before they erupt, and unleash their full potential.

Through the training and support she has provided to thousands of people around the globe, she developed a simple Rethinking process with Life Institute, one that can be learned in a mere 8 hours by everyone. This enables everyone to find a way out of entrenched situations and build bridges for themselves and others. And all this is available for a portion of the price you would pay for coaching.

The Rethinking process combines a tried-and-true process with applications in the rethinking.cloud. It is easy to use, is supported by a community of like-minded people and allows you to access and experience viewpoints. In this way, people change their behavior, not because they have to, but because they want to.

Other activities

  • Mother of two children
  • Development and marketing of haircare products

Ana Paula Ladner
Dipl. biochemie
Mitglied der Institutsleitung von Life, dem Ladner institute for endurance AG.

Sie vereint die Hartnäckigkeit eines Forschers mit südamerikanischer Lebensfreude. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der molekularbiologischen Zusammenhänge im Gehirn (Neuroscience). Seit Jahrzehnten beschäftigt sie sich mit Sichtweisen von Menschen und geht der Frage nach, wie Menschen durch das Erweitern ihrer Sichtweisen Konflikte lösen oder ganz vermeiden.

Innerhalb von Life Institute agiert sie als CFO und ist für das Thema das volle Potential von Menschen verantwortlich. Unter ihrer Führung entstand der Umdenkprozess für Menschen. Mit diesem kann jeder seine latenten Konflikte lösen, bevor sie ausbrechen, und sein volles Potential entfalten.

Aus der Begleitung und Ausbildung von tausenden Personen rund um den Globus hat sie mit dem Life Institut einen einfachen Prozess zur Erweiterung von Sichtweisen entwickelt, der in 8 Stunden von jeder Person erlernt werden kann. Damit findet jeder bereits in der Ausbildung selbst und zeitnah einen Ausweg aus festgefahrenen Situationen, baut Brücken für sich und andere. Dies mit nur einem Bruchteil dessen, was man sonst für ein Coaching bezahlen würde.

Der Prozess zum Erkennen und Erweitern von Sichtweisen kombiniert eine erprobte Vorgehensweise mit Applikationen in der rethinking.cloud. Er ist einfach, wird durch eine Community von Gleichgesinnten unterstützt und macht Sichtweisen greifbar und erlebbar. So verändern Personen ihr Verhalten, nicht weil sie es müssen, sondern weil Sie es wollen.

Weitere Tätigkeiten

  • Mutter von zwei Kindern
  • Entwicklung und Vermarktung von Produkten zur Haarpflege

Lars Herrmann
Graduate in Civil Engineering
Member of the Board of Life, the Ladner institute for endurance.

He combines his construction experience with in-depth knowledge of technological developments in the construction sector, such as Building Information Modeling (BIM), 3-D printing, virtual reality, IoT and algorithms to artificial intelligence. For decades now, he has been providing planning and management support to building projects. As a part of this, he examines how the collaboration between all partners can be improved across the entire life cycle of buildings.

Within Life Institute, his role is that of Business Developer, and his responsibility is the topic digitalization within the Construction Sector. The new Builder’s Representative Service was established under his direction. This makes it possible for building developers to immediately and fully benefit from the opportunities provided by digitalization. This in a sector which lags behind most sectors with respect to systematic work. This leads to value-added objects that stand out along the entire life cycle!

Through the support he has provided to numerous construction projects in varying complexity across the entire life cycle, from planning to management to operation, he has developed a process that, with just three questions in four steps, supports all those involved in the construction project to develop a work method that is suitable to all participants and to the object in question. In this way, everyone achieves a much more significant effect with less work.

The Builder’s Representative Service combines a tried-and-true process with applications in the rethinking.cloud. In this way, all diverging viewpoints, which often act at the unconscious level, are exposed and broadened as needed, right from the outset. This brings the collective object to the forefront and the respective professional background becomes less significant. This leads to value-added objects that stand out along the entire life cycle

Other activities

  • Photography
  • Martial arts

Lars Herrmann
Dipl. Ing. Bauingenieurwesen
Mitglied der Institutsleitung von Life, dem Ladner institute for endurance AG.

Er vereint seine Erfahrungen am Bau mit fundierten Kenntnissen über die für den Bausektor relevanten technologischen Entwicklungen wie Building Information Modelling (BIM), 3-D Druck, virtuelle Realität, IoT und Algorithmen bis hin zur künstlichen Intelligenz. Seit Jahrzehnten begleitet er Bauvorhaben bei der Planung und der Steuerung. Dabei geht er der Frage nach, wie sich die Zusammenarbeit von allen Partnern, die an einem Objekt mitwirken, über den gesamten Life Cycle vom Objekt verbessern kann.

Innerhalb von Life Institute agiert er als Business Developer und ist für das Thema Digitalisierung am Bau verantwortlich. Unter seiner Führung entstand der neue Bauherren Vertreter Service. Dieser ermöglicht es Bauherren, bereits heute vollumfänglich von den Möglichkeiten der Digitalisierung zu profitieren. Dies in einer Branche, die, was systematisches Arbeiten betrifft, den meisten Branchen hinterherhinkt. So entstehen Objekte mit Mehrwert, die sich über den ganzen Life Cycle vom Gewohnten abheben!

Aus der Begleitung von unzähligen Bauprojekten mit unterschiedlichster Komplexität über den gesamten Life Cycle, von der Planung über die Steuerung bis hin zum Betrieb, hat er ein Verfahren entwickelt, welches mit drei Fragen in vier Schritten, alle am Bau beteiligten Personen dabei unterstützt, eine neue zum jeweiligen Objekt passende Arbeitsweise zu entwickeln. Damit erzielen alle mit weniger Aufwand eine ungleich grössere Wirkung.

Der Bauherren Vertreter Service kombiniert eine erprobte Vorgehensweise mit Applikationen in der rethinking.cloud. Damit werden bereits von Anfang an alle divergierenden Sichtweisen, die meist unbewusst ihre Wirkung entfalten, offengelegt und bei Bedarf erweitert. Dabei rückt das gemeinsame Objekt ins Zentrum der Betrachtung und der jeweilige berufliche Hintergrund verliert an Bedeutung. So entstehen Objekte mit Mehrwert, die sich über den ganzen Life Cycle vom Gewohnten abheben.

Weitere Tätigkeiten

  • Photographie
  • Martial Art